Horia Fabini

Jahrgang 1974. 2000-2007 Studium der Psychologie, Abschluss: Diplom (Uni Bielefeld / FU Berlin) Diplom-Psychologe, Psychol. Psychotherapeut | Supervisor / Lehrtherapeut (VT)
Fachpsychologe Notfallpsychologie (BDP) | Psychotraumatologe (DeGPT), Präventionsmanager Extremismus, Radikalisierung (I:P:Bm), Schematherapeut, Trainer für Schematherapie (ISST)

Berufspraxis und Erfahrungen

seit 2008: Beratende, therapeutische und leitende Tätigkeit und Forschungstätigkeit in verschiedenen Bereichen

  • seit 01.02.2018 Wissenschaftlicher Leiter Curriculum Notfallpsychologie (Traumaambulanz des Landes Berlin / FvBK)
    seit 27.04.2018 Lehrbeauftragter am Institut Psychologie und Bedrohungsmanagement Darmstadt (I:P:B:m)
    seit 28.11.2016 Lehrbeauftragter Klinische Psychologie (DPA Berlin)
    seit 31.08.2016 Lehrbeauftragter am Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung Halle (IPP)
    seit 07.05.2013 Approbierter Psychologischer Psychotherapeut
    seit 05.11.2011 Leitung Organisation Forum für Persönlichkeitsstörungen (Charité Berlin, FU Berlin, HU Berlin, PTK Berlin, IVB)
    14.05.2018 – 01.02.2019 Leiter Klinische Psychoonkologie an der Klinik I für Innere Medizin am Universitätsklinikum Köln
    19.08.2016 – 31.12.2018 Supervisor am Vivantes Klinikum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
    23.05.2016 – 23.04.2018 Supervisor am Salus-Fachklinikum Bernburg Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie
    01.05.2016 – 14.05.2018 Leitung “State of The Art in der Verhaltenstherapie” Institut für Verhaltenstherapie Berlin (IVB)
    01.05.2016 – 14.05.2018 Ambulanz- und Weiterbildungsleiter Gruppen-VT am Institut für Verhaltenstherapie Berlin (IVB)
    01.04.2015 – 31.12.2018 Lehrbeauftragter am Institut für Verhaltenstherapie Berlin (IVB)
    01.07.2013 – 01.09.2017 Beauftragter für Suizidprophylaxe, Erstbetreuer im Kriseninterventionsteam der JVA Tegel Berlin
    01.07.2013 – 01.09.2017 Lehrbeauftragter an der Bildungsstätte für Justizvollzug der JVA Moabit
    08.12.2011 – 01.09.2017 Diagnostiker und Gruppenleiter in der SothA der JVA Tegel Berlin
    01.04.2010 – 30.09.2011 Stationspsychologe an der Klinik für Psychiatrie des Klinikums Frankfurt (Oder)
    01.03.2010 – 01.12.2018 Forschungsprojekt “Aggressionsprofile bei männlichen, inhaftierten Psychopathen” (TU-Berlin)
    17.08.2009 – 16.02.2010 Bezugstherapeut auf der Station für Abhängigkeitserkrankungen der Fontane-Klinik
    01.02.2008 – 31.03.2010 Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Psychopathy and Female Aggression” (FU-Berlin)
    01.07.2008 – 16.08.2009 Psychologe bei “neuhland e.V. – Hilfen für suizidgefährdete Kinder”
    01.03.2008 – 01.09.2008 Psychologe auf der Station für Psychosomatik des Krankenhauses Angermünde

Zusatzqualifikationen (Ausbildungen)

2016-2018 Lehrtherapeut / Supervisor für Verhaltenstherapie (IVB Berlin, Charité Berlin, UPK Basel)
2017 Präventionsmanager Extremismus & Radikalisierung (I:P:Bm Darmstadt)
2017 Begutachtung nach § 6 Waffg. (BDP Berlin)
2016-2017 Trainer für Schematherapie (ISST-Zertifikat: UPK Basel, AWP Berlin)
2014-2016 Fachpsychologe Notfallpsychologie (BDP Berlin)
2013-2015 Legal- und Gefährlichkeitsprognose bei chron. Delinquenz (Darkstone, MHS, JVA Tegel Berlin)
2013-2015 Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT-Zertifikat: Charité Berlin, AWP-Berlin)
2012-2016 Schematherapeut (ISST-Zertifikat Advanced Level: UPK Basel, AWP Berlin)
2013-2015 Fachkunde Übende Verfahren, PMR nach Jacobson (IVB)
2009-2013 Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Approbation (IVB Berlin)
2011-2012 Justizvollzugspsychologe (JVA Tegel / BJV Berlin)
2010-2012 Fachkunde Verhaltenstherapie in Gruppen (IVB Berlin)

Publikationen

Bücher:
Fabini, H. (2019). Eigensicherung und Selbstfürsorge. Weinheim: Beltz.

Lehrveranstaltungen:

• “Selbsterfahrung und Selbstfürsorge für NotfallpsychologInnen” (Seminar: FvBK Berlin 05 / 2019)
• “Eigensicherung für NotfallpsychologInnen” (Seminar: FvBK Berlin 05 / 2019)
• “Suizidalität und Suizidprävention” (Seminar: DPA Berlin 04 / 2019)
• “Kognitive Verhaltenstherapie depressiver Störungen” (Seminar: IPP Halle 03 / 2019)
• “Traumatische Ereignisse, Traumatisierung und Traumafolgestörungen” (Seminar: DPA Berlin 02 / 2019)
• “Krisenintervention im Gruppensetting” (Seminar: FvBK Berlin 02 / 2019)
• “Einführung in die Notfallpsychologie” (Seminar: Traumaambulanz des Landes Berlin / FvBK Berlin 11 / 2018)
• “Erkennen und Umgang mit psychischen Erkrankungen und Suizidalität” (Seminar: I:P:Bm Frankfurt 11 / 2018)
• “Diagnostik und Differentialdiagnostik bei Erwachsenen” (Repetitorium Staatsexamen: IVB Berlin 08 / 2018)
• “Kognitive Verhaltenstherapie depressiver Störungen” (Seminar: IPP Halle 06 / 2018)
• “Psychologische Störungsmodelle von Traumafolgestörungen” (Seminar: IVB Berlin 05 / 2018)
• “Grundlagen der Verhaltenstherapie in Gruppen” (Seminarreihe: IVB Berlin 05 / 2018)
• “Psychopathologie und Psychotrauma” (Seminarreihe: DPA Berlin 04 / 2018)
• “Diagnostik und Differentialdiagnostik bei Erwachsenen” (Repetitorium Staatsexamen: IVB Berlin 03 / 2018)
• “Eigensicherung im Umgang mit gefährlichen PatientInnen” (Seminar: DPA, Berlin 09 / 2017)
• “Krisenintervention im Gruppensetting” (Seminarreihe: IVB Berlin 09 / 2017)
• “Kognitive Verhaltenstherapie depressiver Störungen” (Seminar: IPP Halle 07 / 2017)
• “Grundfragen verhaltenstherapeutischer Arbeit in Gruppen” (Seminar: RHAP Krefeld 07 / 2017)
• “Diagnostik und Differentialdiagnostik bei Erwachsenen” (Repetitorium Staatsexamen: IVB Berlin 07/2017)
• “Kognitive Verhaltenstherapie depressiver Störungen” (Seminar: IPP Halle 06 / 2017)
• “Psychopathologie und Psychotrauma” (Seminarreihe: DPA Berlin 04 / 2017)
• “Grundlagen der Verhaltenstherapie in Gruppen” (Seminarreihe: IVB Berlin 02 / 2017)
• “Diagnostik und Differentialdiagnostik bei Erwachsenen” (Repetitorium Staatsexamen: IVB Berlin 02/2017)
• “Krisenintervention und Suizidalität im Justizvollzug” (Schulungsreihe, JVA-Tegel, Berlin: 2015-2017)
• “Therapie-Tools für Gruppen” (Seminarreihe: IVB Berlin, 2015-2016)
• “Soziales Kompetenztraining in der Gruppe” (Seminarreihe: IVB Berlin, 2015-2016)
• “Persönlichkeitsstörungen und Delinquenz” (Seminarreihe: Bildungsstätte Justizvollzug Berlin 10 / 2015)
• “Psychische Störungen und Delinquenz” (Seminarreihe: Bildungsstätte Justizvollzug Berlin 10 / 2015)
• “Krisenintervention, Suizidalität und Suizidprophylaxe” (Schulungsreihe: JVA Tegel, Berlin SothA, 09 / 2015)
• “Suizidalität und Suizidprophylaxe” (Schulungsreihe: JVA Tegel Berlin SothA, 05 / 2015)
• “DBT nach Marsha Linehan” (Seminar: Bildungsstätte Justizvollzug Berlin 01 / 2015)
• “Krisenintervention, Suizidalität und Suizidprophylaxe” (Schulungsreihe: JVA Tegel Berlin SothA, 2014-2016)
• “Schematherapie nach G. Young” (Seminar: Bildungsstätte Justizvollzug Berlin 04 / 2014)
• “DBT nach Marsha Linehan” (Seminar: Bildungsstätte Justizvollzug Berlin 01 / 2014)

Referententätigkeiten und weitere Tätigkeitsfelder:

• “Bedrohungsmanagement und Eigensicherung” (Workshop: Refugio Bremen 06 / 2019)
• “Eigensicherung in aggressiven Krisensituationen” (Workshop: DPA Berlin 05 / 2019)
• “Eigensicherung in der Arbeit mit gefährlichen PatientInnen” (Vortrag: BagÄP Frankfurt 05 / 2019)
• “Erkennen und Umgang mit psychischen Erkrankungen und Suizidalität” (Workshop: Personalamt Hofheim 05 / 2019)
• “Prävention von Selbst- und Fremdgefährdung am Lernort” (Vortrag: ALBBW Berlin 04 / 2019)
• “Erkennen&UmgangmitpsychischenErkrankungenundSuizidalität” (Schulung: Stadt Salzgitter 03 / 2019)
• “Bedrohungsmanagement und Eigensicherung” (Workshop: Refugio Bremen 02 / 2019)
• “Erkennen und Umgang mit psychischen Erkrankungen und Suizidalität” (Schulung: Arbeitsagentur Mannheim, 11 / 2018)
• “Erkennen und Umgang mit psychischen Erkrankungen und Suizidalität” (Schulung: Landkreis Fulda 10 / 2018)
• “Eigensicherung im Umgang mit gefährlichen PatientInnen” (Workshop: DPA Berlin 08 / 2018)
• “Wissenschaftlich fundierte Psychoonkologie” (Vortrag: UKK Köln 08 / 2018)
• “Interventionsstrategien bei chronisch dissozialem Verhalten” (Vortrag: Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin 04 / 2018)
• “Do’s and Dont’s in der Psychischen Ersten Hilfe” (Vortrag, Vorsitz Symposium PSNV: DeGPT Dresden 02 / 2018)
• “Bedrohungsmanagement” (Workshop: Xenion, Berlin 12 / 2017)
• “Psychotraumatologie und Grundlagen der Krisenintervention” (Inhouse Training: Berliner Krisendienst 11 / 2017)
• “Sicherheitsmanagement: Umgang mit potentiell gefährlichen KlientInnen” (Vortrag: BafF, Berlin 10 / 2017)
• “Suizidalität, Krisenintervention und Suizidprophylaxe” (Inhouse-Training: JVA Tegel, Berlin, Abt. f. Sicherungsverwahrte 09 / 2017)
• “Notfallmanagement und Krisenintervention bei Erwachsenen” (State Of The Art Workshop: IVB Berlin 09 / 2017)

• “Suizidalität, Krisenintervention und Suizidprophylaxe” (Workshop: JVA Tegel, Berlin 08 / 2017)
• “Krisenkommunikation für NotärztInnen” (Workshop: 3. Bucher Kindernotfalltage, Helios Klinikum Buch, Berlin 06 / 2017)
• “Suizidalität, Krisenintervention und Suizidprophylaxe” (Inhouse-Training: JVA Tegel, Berlin Abt. f. Sicherungsverwahrte 06 / 2017)
• “Verhaltenstraining zur Prävention von Raubüberfällen” (Inhouse Training: Sparkasse Märkisch-Oderland 11 / 2016)
• “Pathologische Aggression im Rahmen einer Persönlichkeitsstörung” (Vortrag Forum F60: FU-Berlin 11 / 2016)
• “Verhaltenstraining zur Prävention von Raubüberfällen” (Inhouse Training: Sparkasse Märkisch-Oderland 09 / 2016)
• “Gruppenpsychotherapie in der VT – State of the Art” (Vortrag: Kongress der BAG und D3G in Berlin 09 / 2015)
• “Antisoziale Persönlichkeitsstörung und Psychopathie” (Vortrag: Klinikum Frankfurt Oder 2011)
• “Affektive Störungen” (Vortrag: Klinikum Frankfurt Oder 2011)
• “Borderline Persönlichkeitsstörung” (Vortrag: Klinikum Frankfurt Oder 2011)
• “Aggression Profiles in Male Psychopaths” (Vortrag: Int. Kongress of Law and Mental Health in Berlin 2011)
• “Skills Training in der DBT nach M. Linehan” (Vortrag: Klinikum Frankfurt Oder 2010)
• “Aggressionsprofile bei inhaftierten, männlichen Psychopathen” (Vortrag: FU Berlin 2010 / TUBerlin 2009)
• “Stress und Stressbewältigung” (Schulung: Krankenhaus Angermünde 2008)
• “Borderline Persönlichkeitsstörung” (Schulung: Krankenhaus Angermünde 2008)